Sie und Ihre Bank

Home » Sie und Ihre Bank

“Vertrauen Sie Ihrer Bank?”

Jeder hat ein Bankkonto – und nahezu jeder fühlt ein Unbehagen bei der Frage “Vertrauen Sie eigentlich Ihrer Bank?” Rechtsanwalt Genadi Lewinski hat sich mit den aktuellen “Verdachtsmomenten” intensiv beschäftigt und empfiehlt Bank- und Versicherungskunden, sich intensiv um die Wahrung ihrer Rechte zu kümmern und gerechtfertigte Forderungen auch durchzusetzen.

Konto-Prüfung

Wer über Jahre hohe Dispo-Kredite oder genehmigte Überziehungen in Anspruch genommen hat, der sollte dringendst nachrechnen, ob bei der Berechnung der Zinsen alles mit rechten Dingen zugegangen ist. Banken sind gesetzlich verpflichtet, Zinsen für Überziehungen (genehmigt oder Kontokorrent) zeitnah dem aktuellen Leitzins anzupassen. In der Regel machen Banken das nicht, zu spät oder nicht korrekt. Grundsätzlich geht der Vorteil an die Bank, sodass sich über die Jahre eine Summe ergibt, auf deren Rückzahlung es einen klar definierten Rechtsanspruch gibt. Addiert man zu dieser Summe den erlittenen Zinsverlust, so können schnell 5- oder sogar 6-stellige Erstattungssummen herauskommen, abhängig von der Höhe der Überziehungen und der Dauer der Überziehung. In einem aktuellen Fall konnte ein Zahnarzt, der grundsätzlich eine Überziehung von bis zu 15.000 Euro über 12 Jahre in Anspruch genommen hatte, eine Rückvergütung in Höhe von 16.000 Euro fordern und auch durchsetzen. Schwierig ist es immer, der Bank ihre Verfehlung nachweisen zu können. Dazu stehen uns Gutachter zur Verfügung, die komplett alle Kontobewegungen nachrechnen und die so genannte Ist-Kurve mit der Soll-Kurve vergleichen. Aus der Differenz ergibt sich der Auszahlungsbetrag.

Gebühren für Bausparverträge

Wer in den vergangenen 10 Jahren einen Bausparvertrag abgeschlossen und das Darlehgen in Anspruch genommen hat, dürfte die 2 % Bearbeitungsgebühren stillschweigend akzeptiert oder sich allenfalls etwas über diese Gebühr geärgert haben. Mit Urteil vom 8. November2016 hat der Bundesgerichtshof jetzt entschieden, dass diese Gebühren unzulässig sind und die Vertragspartner der Bausparkassen über Gebühr benachteiligen. Bausparkassen sollten jetzt mit einem anwaltlichen Schreiben aufgefordert werden, den streitigen Betrag zu erstatten. Deutsche Bausparkassen haben in der Vergangenheit 2 % der Bausparsumme bei der Kreditvergabe als Bearbeitungsgebühr kassiert.

Widerruf von Immobiliendarlehen

Sie haben nach 2010 ein Darlehen zur Finanzierung einer Immobilie abgeschlossen? Wenn zum Vertragsschluss falsche Belehrungen seitens der Bank vorgelegt wurden, dann gilt die Widerrufsfrist als noch nicht angelaufen und Darlehensnehmer können das Darlehen komplett auslösen, ohne eine Vorfälligkeitsentschädigung zahlen zu müssen. Hinzu kommt, dass Banken den so genannten entgangenen Nutzen auszahlen müssen, also quasi die Zinserträge, die der Kunde normalerweise mit dem abbezahlten Geld hätte erreichen können. Verträge sind während der Laufzeit, nach Abschluss und sogar im Fall von gezahlten Vorfälligkeitsentschädigungen widerrufbar. Nach dem Widerruf können Immobilienfinanzierer die günstigen Zinsen nutzen und ein neues Darlehen abschließen.

Widerruf / Widerspruch von Lebensversicherungen

Viele der zwischen 1994 und 2008 nach dem Policen-Modell abgeschlossenen Lebensversicherungen sind aufgrund fehlerhafter Widerrufsbelehrungen widerrufbar. Versicherungen müssen gezahlte Beiträge zurück erstatten. Zudem können Versicherte den so genannten entgangenen Nutzen berechnen und eine Auszahlung des individuell berechneten Schadens fordern. Versicherungen können widerrufen werden, unabhängig, ob der Vertrag noch läuft oder bereits durch das akzeptieren eines niedrigen Rückkaufswertes beendet wurden.

Sonstige Möglichkeiten der Kapitalsicherung und -wiederherstellung

Wir vertreten unsere Mandanten auch bei möglichen Rückerstattungen von Darlehensgebühren aus Verbraucherverträgen und bei Widerrufen von verbundenen Geschäften, wenn z.B. zur Finanzierung einer Kapitalanlage ein Darlehen aufgenommen werden musste. Auch sehen wir gute Chance Ihre gewährten Nachrangdarlehen ebenso erfolgreich zu widerrufen wie eine Rückabwicklung von Kapitalanlagen zu erreichen, wenn sie nicht gut beraten wurden oder zu viel Provision gezahlt wurden.

Sie haben Sorgen um Ihr Kapital? Wir klären die Situation und bieten Auswege!